Lifestyle / Coaching

Lifestyle-Beratung

Check-Up-Medizin-Programme werden häufig vorwiegend im Sinne einer Ausschlussdiagnostik angeboten. Aber diese Auslegung der Check-up Medizin greift zu kurz, denn es gilt eine tatsächliche Verbesserung von Lebensqualität und –erwartung zu erzielen.

Bereits 1946 hat die WHO (World Health Organization) Gesundheit wie folgt definiert: „Gesundheit ist ein Zustand vollkommen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheiten oder Gebrechen“.

Konsequent wird im Rahmen eines EPC-Check-Ups nach einer differenzierten Diagnostik eine umfangreiche Lebensstilberatung auf dem Boden der vorliegenden Befunde vorgenommen.

80% der etablierten kardiovaskulären Risikofaktoren sind durch den Lebensstil verursacht – das Risiko kann man also senken

Es ist nach großen Studien wie der INTERHEART-Studie davon auszugehen, dass 80% der etablierten kardiovaskulären Risikofaktoren (wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen) lebensstilverursacht sind, also prinzipiell modifizierbar sind.

In Anerkennung dieser Bedeutung für den Einzelnen wird nicht nur bei z.B. Süchtigen (wie insbesondere dem inhalativen Zigarettenrauchen) ganz konkrete Hilfestellung angeboten. Bei jedem Check-up Kunden geht der EPC-Präventivmediziner im Rahmen des Check-ups auf alle 3 Lebensstilsäulen ein: Bewegung, Ernährung und Entspannung. Hierzu wird bis zu 1 Stunde eine motivationelle Besprechung in der Kundenlounge anberaumt, die im Bedarfsfall auch paramedizinische Kompetenzen mit hinzuzieht, wie Personal Trainer, Ökotrophologen, Coaches.

EPC-Check-Up: “My Lifestyle – Lifestyle Coaching”

Beratung und Zielvereinbarung zur nachhaltigen Lebensstiländerung

Bewegung, Ernährung, Entspannung/Stressmanagement

1. Bewegung

  • Was ist das Ziel bzw. der Veränderungswunsch? Wie war es bisher?
  • Körperanalyse mittels Bio-Impedanz-Analyse
  • Aktivitätsniveaumessung
  • Sportomotorische Belastungsuntersuchung (Haltung, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer)
  • Trainingsempfehlungen aus Stärken-Schwächen-Profil (Wochenplaner körperliche Aktivität)

2. Ernährung

  • Welchen Änderungsbedarf gibt es in meinem Ernährungs- und Essverhalten?
  • Welche Nahrungsmittel sind Energieräuber – welche Energiespender? (Brain Food)
  • Was ist mein Wunsch-/Wohlfühlgewicht?
  • Ernährungsprotokoll /-analyse (nach Bedarf Wochenplaner Ernährung)
  • Ernährungsumstellung (LOGI-Methode)

3. Entspannung/Stressmanagement

  • Nutzen Sie bereits Ihr gesamtes Potenzial? In Grenzsituationen (Stresssituationen) inneres
  • Potenzial abrufen bzw. inneres Betriebssystem in Ordnung halten.
  • Stimmt Ihre innere Energiebilanz? Ist mein Energiekonto im Plus bzw. im Minus?
  • Wann und wobei tanke ich Energie auf und wann und wobei verliere ich Energie?
  • Stresstest (Biofeedback-Training)
  • Entspannungsübungen / FLOW-Programme

Alle erhobenen diagnostischen Informationen zur

  • Organ-Gesundheit
  • Fitness-Assessment
  • Laboranalyse

münden nach dem Ganzkörper-Check-up immer in einer Beratung zur konkreten Umsetzung individueller Lebensstilveränderungen:

  • Bewegung
  • Ernährung
  • Entspannung.

epc_lifestylegrafik_v2_DEUTSCH_700_01

Darüber hinaus kann einem Ganzkörper Check-up immer zusätzlich auch die noch ausführlichere Ergänzungsleistung „MyLifestyle“ gewählt werden (3 Termine, unter Hinzuziehung eines Personal Trainers):

$(document).ready(function () { location.hash && $(location.hash + '.collapse').collapse('show'); }); $(document).ready(function() { $('.accordion-item-1 .accordion-content').show(); });